NFC / RFID

NFC / RFID was ist der Unterschied?

NFC ist kein Widerspruch zu RFID sondern, ganz im Gegenteil. NFC ist eine standardisierte Form der berührungslosen Datenübertragung auf Basis RFID.

 

In der Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und ähnlichen gewerblichen und kommerziellen Anwendungen werden berührungslose Chips/Ausweise basierend auf RFID Technologie (Radio-Frequency IDentification) als Identifikationsmedium seit vielen Jahren verwendet. RFID Lesegeräte können durch Verwendung entsprechender Antennen und Verstärker auch für größere Lesedistanzen (>1m) eingesetzt werden (z.B. Zutritt zum Skilift).

NFC Basics: Für RFID Anwendungen bei denen es ausschließlich um kurze Lesedistanzen und nicht nur um berührungslose Identifikation sondern auch um Datenaustausch geht wurde der Begriff NFC (“Near Field Communication“) etabliert. Einige führende Technologie-Anbieter und Institutionen (Sony, Nokia, Philips, etc.) haben sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts auf entsprechende Standrads geeinigt. Die Basistechnologie von NFC ist RFID wofür es eine Vielzahl an Normen (z.B. ISO 14443, 18092, etc.) gibt. Fälschlicherweise werden manchmal auch Bluetooth und WLAN als NFC Technologie bezeichnet, aber das Wesen von NFC ist die berührungslose Datenübertragung über sehr kurze Distanzen (<< 10cm) mit den Aspekten der Datensicherheit (keine Daten gehen verloren) und des Datenschutzes (Abhörschutz).

Für NFC zertifizierte Geräte wurde ein eigenes Logoentwickelt.

nfc

 

 

Daneben haben sich viele weitere Symbole durchgesetzt wie z.B.:
nfc2nfc3nfc4

 

 

 

Verwendung:

NFC Systeme werden v.a. für Anwendungen im persönlichen und öffentlichen Bereich, wie z.B. bargeldlose Bezahlung kleiner Beträge (Bankomat-, Kreditkarte), Ticketing (berührungslos lesbare Eintritts- und Fahrkarten) eingesetzt. Bereits 2006 wurde das erste NFC-fähige Mobiltelefon (Nokia) am Markt vorgestellt. Heute finden wir NFC Technologie bereits bei sehr vielen Smartphones die bei Nutzung entsprechender APPs in vielen Bereichen des Alltags, wie z.B.: bei bargeldloser Zahlung, Tickets für öffentliche Verkehrsmittel, Eintrittskarten, aber auch für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle eingesetzt werden können.